Richtig und gründlich Staubsaugen: Anleitung und Tipps

Das Putzen gehört sicherlich zu den lästigsten Pflichten im Haushalt. Wer allerdings Wert auf eine saubere und gemütliche Wohnung hat, wird darum nicht herumkommen. Eine immer wieder auftretende Pflicht ist das Staubsaugen. Wer saubere Böden und Polstermöbel haben will, wird um das Staubsaugen nicht herum kommen.

Einen Staubsauger gibt es dabei in fast jedem Haushalt. Mit ihm fällt der Kampf gegen Krümel und Dreck einfach sehr viel leichter als mit einem gewöhnlichen Besen. Die Reinigung geht schneller vonstatten und ist einfacher und gründlicher.

gruendlich-staubsaugen-anleitung

Im Folgenden einige Tipps, wie das richtige Staubsaugen leichter fällt.

Regelmäßige Reinigung

Damit der Boden immer sauber und ordentlich aussieht, sollte etwa alle zwei bis drei Tage gesaugt werden. Jeden Tag vermehrt sich der Dreck auf dem Fußboden, der automatisch eingeschleppt wird. Je nach der Anzahl der Personen oder der Tiere, die in einem Haushalt leben, sollte eventuell auch noch öfter gesaugt werden.

Eine regelmäßige Reinigung ist wichtig, da sich so nicht so viel Dreck ansammeln kann. Immer erst mal zu warten, bis der Dreck wirklich sichtbar ist, erschwert nur die Reinigung. Außerdem ist es sehr ungünstig, wenn plötzlich unangekündigter Besuch auftaucht.

Ein guter Tipp hierbei ist es, an festen Tagen zu saugen. So kommt eine Regelmäßigkeit in die Tätigkeit und man macht es wie von selber an den bestimmten Tagen. Hier gibt es den weiterführenden Link zum Test.

Platz schaffen vor dem Staubsaugen

Vor dem Staubsaugen sollte unbedingt ausreichend Platz geschaffen werden. Alles, was so auf dem Boden steht und bewegt werden kann, wie Vasen, Stühle oder Pflanzen, sollten in einen anderen Raum gebracht werden. Nur so kann sicher gestellt werden, dass wirklich alle Ecken gereinigt werden können.

Durchführung des Saugens

Beim eigentlichen Saugen ist es am besten, bei einer Ecke weit von der Tür entfernt anzufangen und sich dann zu der Tür hinzuarbeiten. So läuft man nicht über den gerade erst gereinigten Boden.

Ansonsten ist es vollkommen egal, welches Zimmer zuerst gesaugt wird. Das ist jedem selbst überlassen.

Beim Saugen sollte außerdem jede Stelle zwei – bis dreimal gesaugt werden, damit wirklich aller Schmutz aufgenommen werden kann. Einmal schnell drüber saugen, reicht meistens nicht aus. Wenn mehrmals über eine Stelle gesaugt wird, so wird der Boden garantiert richtig sauber.

Richtiges Saugen von Ecken

Beim Saugen von Ecken und Kanten, sollte der Aufsatz des Staubsaugers entfernt werden. Da der Aufsatz oft recht groß ist, kann damit nicht richtig in den Ecken gesaugt werden. Ohne Aufsatz ist das Saugen der Ecken sehr viel einfacher möglich.

Für die richtig gründliche Reinigung der Ecken bietet sich auch die Fugendüse an. Aufgrund ihrer schmalen Form ist sie ideal dazu geeignet, schwer erreichbare und enge Stellen zu reinigen.

Staubsaugen auf Parkett

Beim Saugen auf Parkett sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Bürstenkranz ausgefahren ist. Nur so können Kratzer auf dem Boden vermieden werden. Der Boden soll ja gereinigt und nicht nocht zusätzlich beschädigt werden.

Absaugen von Polstermöbeln

Auch an Polstermöbeln sammelt sich oft viel Dreck an. Am besten säubern lassen sie sich mit einem Staubsauger. Auch hier sollte die Reinigung regelmäßig erfolgen. Auch hierfür gibt es spezielle Düsen, die unbedingt genutzt werden sollten. Sehr wichtig ist es auch, in den Ritzen zu saugen und Kissen abzunehmen, falls das möglich ist.

Nur so ist eine gründliche Reinigung der Polstermöbel möglich.