Staubsauger-Tipps: Polstermöbel sauber machen

Staubsauger werden nicht nur dazu genutzt, Böden sauberzumachen. Auch bei Polstermöbeln kann die Saugkraft der Staubsauger effizient genutzt werden.

Polstermoebel sauber machen

Neben dem Saugen muss hier allerdings meistens auch noch mit Putzmittel gearbeitet werden, falls es Flecken zu entfernen gibt. Das kann auch der beste Staubsauger noch nicht.

Absaugen gegen oberflächlichen Dreck

Bei oberflächlichem Dreck in der Couch oder dem Sessel reicht es meistens diesen abzusaugen. Tierhaare, Krümel oder Staub verschwinden so zuverlässig von dem Möbelstück. Couch- und Sesselritzen sollten ebenfalls regelmäßig ausgesaugt werden.

Das ist vor allem Tierbesitzern zu empfehlen. Neben Tierhaaren nisten sich hier oft auch Milben oder Ungeziefer an. Also einfach regelmäßig absaugen, dann gibt es hier auch keine Probleme.

Auch wenn jemand im Haus Probleme mit Allergien hat, ist ein regelmäßiges Absaugen der Polstermöbel essentiel wichtig.

Regelmäßiges Saugen?

Regelmäßiges Saugen meint in diesem Fall kein tägliches Saugen. Ungefähr so häufig, wie der Boden gesaugt wird, können auch die Polstermöben gesaugt werden. Das entspricht etwa einem Zeitraum von ein paar Tagen.

Natürlich ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wie oft er saugt und wie sauber er seine Wohnung haben will. Für eine normal saubere Wohnung sollte jedoch alle paar Tage zum Staubsauger gegriffen werden. Ansonsten nimmt der Staub und Dreck leider schnell Überhand.

Die richtigen Bürsten

Für Staubsauger gibt es viele verschiedene Bürstenaufsätze, so auch für Polstermöbel. Eine Bürstendüse hilft gegen Fusel und Tierhaare. Eine Fugendüse gegen den verstecken Dreck in der Sofaritze. Beide Düsen sollten unbedingt beim Polstermöbel saugen verwendet werden. Nur so kann es zu richtig guten Ergebnissen kommen.

Auch Lehnen und Sitzfläche sollten regelmäßig und mit der richtigen Bürste abgesaugt werden. Dadurch wird das Gewebe aufgefrischt und die Fasern gelockert. Natürlich wird auch die allgegenwärtige Staubschicht entfernt.

Auch trockene Verunreinigungen lassen sich mit der richtigen Bürste oft sehr einfach und schnell entfernen. Da ist manchmal auch gar kein Putzmittel nötig. Den Vergleich der Top-Sauger gibt es auf diesem Link.

Was tun bei Flecken, gegen die der Staubsauger nicht hilft?

Bei solchen Flecken auf Polstermöbeln wird gemeinhin Natron empfohlen. Es kann einfach abends auf das Sofa gestreut und morgens abgesaugt werden. Das reicht, um die meisten Flecken zu entfernen.

Hartnäckige Flecken können mit einer Mischung aus Natron und Wasser bestrichen und dann ebenfalls abgesaugt werden.

So kann bei der Reinigung der Polstermöbel in Zukunft komplett auf chemische Polsterreiniger verzichtet werden. Dafür wird allerdings ein guter Staubsauger benötigt, der die Flecken dann auch aufsaugen kann.

Saubere Polstermöbel mit der richtigen Saugtechnik

Werden all diese Tipps beherzigt, steht den sauberen Polstermöbeln in der Wohnung sicherlich nichts mehr im Weg. Wichtig ist es, einen ausreichend starken Staubsauger sowie die dazu passenden Bürsten zu besitzen.

Natürlich reicht das eigentliche Besitzen nicht aus und so sollte der Staubsauger auch regelmäßig zum Einsatz kommen. Wie bereits beschrieben, sollte so ein Sofa oder ein Sessel alle paar Tage abgesaugt werden. Bei Fleckenbildung sollten die beschriebenen Maßnahmen ergriffen werden.

So bleiben die Polstermöbel länger haltbar und sehen immer frisch und wie neu aus. Wer lange Freude an seinen Polstermöbeln haben will, kommt um etwas Pflege nicht herum. Und die Pflege mit dem Staubsauger ist wirklich sehr einfach und schnell und von jedem machbar.